Sprechzeiten

Vormittag:
Mo - Fr : 08:30 - 12:00
Do: nach Vereinbarung
Nachmittag:
Mo u. Di: 14:30 - 18:00
Mi: geschlossen
Do: 14:30 - 18:30 
Fr: nach Vereinbarung

Rufen Sie uns an 
0 68 25 / 49 64 21

Suche
Augenarztpraxis Dr. Bastian

Facharzt für Augenheilkunde
Kirchenstraße 4
66557 Illingen
Tel. (0 68 25) 49 64 21
Fax (0 68 25) 41 02 25
info@augenarzt-bastian.de
www.augenarzt-bastian.de

Sehschule

In der Sehschule werden von einer Mitarbeiterin mit einer speziellen Berufsausbildung – der Orthoptistin – in Zusammenarbeit mit dem Augenarzt Augenbewegungsstörungen wie Schielen, Augenmuskellähmungen, Augenzittern (Nystagmus), Doppeltsehen und Sehschwäche (Amblyopie) untersucht und behandelt. Sowohl Kinder wie Erwachsene werden in der Sehschule behandelt.

Das kindliche Schielen kann bereits kurz nach der Geburt auffällig werden oder  erst im Laufe der ersten Lebensjahre. Die normale Zusammenarbeit beider Augen entwickelt sich in den ersten Lebensmonaten und ist bis zum 6. Lebensjahr noch verstärkt störanfällig. Das kindliche Schielen ist nicht nur ein  Schönheitsfehler, sondern stellt eine Sehbehinderung dar: Wird das kindliche Schielen nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, kann sich eine Sehschwäche (Amblyopie) entwickeln. Die Sehleistung des schielenden Auges bleibt durch Nichtgebrauch in der Entwicklung zurück. Alarmzeichen einer Sehschwäche bei Kindern sind: Schielen, Vorbeigreifen, häufiges Stolpern und Anstoßen, Zukneifen eines Auges, häufiges Blinzeln und Zwinkern, Unlust am Lesen, Lesestörungen, Augenzittern, Schiefhalten des Kopfes, Angaben über Doppelbilder, Kopfschmerzen, Augenbrennen, Verschwommensehen.

Plötzliches Schielen bei Erwachsenen, häufig begleitet von Doppeltsehen, entsteht durch Augenmuskellähmungen oder die Dekompensation eines latenten Schielens. Die letztgenannte Störung kann sich durch Kopfschmerzen, Lesestörungen, schnelles Ermüden der Augen usw. bemerkbar machen.